Slider

1955-1985: Josef’s Eltern Engelbert und Maria Bereuter betrieben eine Frächterei sowie eine Tankstelle am Ortseingang von Sibratsgfäll.

In jungen Jahren “schraubte” Josef schon gerne an Landmaschinen, Motorrädern etc. im Hühnerstall seines Onkels Fridolin.

1982: Die Eröffnung  der neuen  KFZ Werkstätte im Ortszentrum. Die Halle war ursprünglich eine Textilfirma der Lustenauer Firma Bösch- und konnte durch Josef und die Mithilfe seiner Onkel und Familie großzügig umgebaut werden.

1982 machte Josef mit 23 Jahren auch  seine Meisterprüfung als jüngster Meister in ganz Österreich.

Es folgten im Laufe der Jahre viele Umbauarbeiten; Komplettverglasung mit Klarglas (Firma Otto Karl Nußbaumer Sibratsgfäll),  ein Ausstellungsraum, eine Lackierkabine, eine eigene Hackschnitzelanlage (Fa. Christoph Bereuter Installationen Sibratsgfäll), neue WC Anlage, das neue Flugdach südseitig (Dachdeckerei Bereuter Alberschwende) mit Innenhof Renovierung (Fa. Stadelmann Sibratsgfäll), das neue Büro mit Aufenthaltsraum (Fa. Stefan Bilgerei – der Elektriker, Sibratsgfäll) zuletzt. 2011 kam Landeshauptmann Wallner zu Besuch anlässlich einer Betriebsbesichtigung des neu gebauten Käsekellers.

2010: trat Mia Bereuter in die Firma ein, 2012 heirateten Mia und Josef. Mia kommt ursprünglich aus der Hotel-Branche, ihr Großvater Anton Iselor betrieb jedoch auch eine Frächterei in Hittisau.

2017: machte auch Mia die Meisterprüfung. Sie ist die kleine Meisterin.

2018: erfolgen Weiterbildungen zum Thema Hochvolttechnik-& Elektroauto, womit wir für den Umbruch in der Automobilbranche gerüstet sind – weg vom Verbrennungsmotor, hin zum alternativen Antrieb.

2019: Wir sind jetzt Bosch Modul-Partner